Pfarrgemeinderat

Mitgestalten und -entscheiden

Mitgestalten und -entscheiden

Der Pfarrgemeinderat nimmt als demokratisch gewähltes Gremium teil an der Leitungsaufgabe der Pfarrgemeinde. Anerkannt durch den Bischof ist er beauftragt, die pastorale Arbeit vor Ort mit zu gestalten und mit zu verantworten.

AK Familien

Angebote für Familien in der Pfarrei werden von diesem Arbeitskreis vorbereitet und durchgeführt.

In 2020 wurde eine Familienfreizeit in Ahmsen angeboten. In der Fastenzeit finden Familientage statt. Außerdem gab es 2021 erstmalig einen Großeltern-Enkel-Gottesdienst.

Ansprechen können Sie: Markus Wohlfahrt, Benedikt Kisters, Diakon Niermann und Gisela Eiken-Fabian

AK Faire Gemeinde

Der Arbeitskreis „Faire Gemeinde“ trifft sich regelmäßig um mit Hilfe von Veranstaltungen, Gottesdiensten, Verkauf von „Eine-Welt-Produkten“ usw. auf Gerechtigkeit im weltweiten Handel aufmerksam zu machen. Dabei geht es uns neben gerechten Löhnen für die Produzenten in den Anbauländern vor allem auch um Bewußtseinbildung, Bewahrung der Schöpfung und gerechtes Handeln hier vor Ort. Jede und Jeder kann einen Beitrag zur Verminderung des Klimawandels und für mehr Gerechtigkeit leisten.
Dabei wollen wir die Menschen vor Ort unterstützen.

AK Katechese

Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit den Sakramentenvorbereitungen in unserer Pfarrei. Zunächst wurde das Firmkonzept für alle 5 Standorte entwickelt. Aktuell nimmt der Ausschuss die Erstkommunionkatechese in den Blick.

AK Mittelalter

Mitten aus und für die Pfarrei möchte dieser Ausschuss alle Interessierten zu Begegnungen einladen.

Im Fokus stehen hier besonders Erwachsene, die gemeinsam mit anderen Zeit verbringen möchten. Daher haben wir in den letzen Monaten eingeladen zu einem Spieleabend, zu einer Roratemesse mit anschließendem Frühstück und einem Erlebnisspaziergang. In der kontaktlosen Zeit wurden Zoom-Gottesdienste angeboten.

AK Weltkirche

Der Ausschuss Weltkirche versucht den Blick über den „Tellerrand“ des Gemeindelebens hinauszurichten. Nicht die Ortskirche ist hier Schwerpunkt der Aktionen sondern die Weltkirche. Dazu bereiten die Mitglieder Gottesdienste vor, um auf „Kirche in der Welt“ aufmerksam zu machen. Wir stellen andere liturgische Gottesdienste vor, zeigen Notlagen in Diasporaländer und unterstützen Hilfsorganisationen wie Misereor und Adveniat. Dabei geht es nicht in erster Linie um die finanzielle Hilfe, sondern um das Weiten des Blicks auf Krisengebiet.