Kolumbarium

Das Kirchengebäude der Hl. Familie an der Voxtruper Str. wurde im Jahre 2010 zu einer Kolumbariumskirche (für Urnenbestattungen) umgebaut und zeichnet sich unter anderem in besonderer Weise durch seine gelungene architektonische Gestaltung aus. Mit ihren 1200 Urnenplätzen ist die Kolumbariumskirche ein Ort, an dem die Verstorbenen ihren Platz finden. Inmitten der Lebenden. Ein Raum, an dem Menschen ihrer gedenken und der mit ihrem Namen verknüpft ist.

Die Gemeindefeier bleibt zentraler Ausdruck des Irdischen in Bezug auf Gott und die Vollendung hin. Das Kolumbarium verweist auf das Himmlische und die Ewigkeit. Runde Wandscheiben aus Natur-Lehm-Streichputz differenzieren Gemeinderaum und Kolumbarium. Wand und Boden bilden die Basis für die “leuchtenden” Verschlußplatten aus hellem Messing – Ausdruck des Himmlischen – jede Person mit eigener Identität und Ausstrahlung.

Die Belegung der Urnenwände kann als Einzel,- Doppel-, oder Mehrfachplatzierung nebeneinander erfolgen. Eine würdevolle gleiche Beschriftung nennt die Namen sowie Geburts- und Sterbedaten der hier Beigesetzten und erinnert den Betrachter an Gleichheit und Einmaligkeit eines jeden Menschen.

Im Frühjahr 2022 entsteht ein Erweiterungsbau, indem weitere XXX Urnenplätze entstehen.

Öffnungszeiten:

Von 08:00 bis 19:00 Uhr.

Führungen:

Interessierte Gruppen wenden sich bitte zur Terminabsprache an Diakon Niermann. Es kann für Gruppen auch Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus organisiert werden.
Führungen sind kostenlos. Über eine Spende für den Erhalt und die weitere Ausgestaltung der Kirche würden wir uns sehr freuen.

Totenbuch:

Für die in der Kolumbariumskirche Beigesetzten liegt ein Totengedenkbuch aus.

Fürbitten:

Für Bitten, Fürbitten und Dank sowie Anmerkungen liegt in der Kirche ein Buch aus.

Gedenkgottesdienste:

An Allerseelen ist abends ein besonders gestalteter Gottesdienst mit Segnung des Kolumbariums und dem besonderen Gedenken der Verstorbenen.

Im Frühjahr und im Herbst finden jeweils an einem Sonntagnachmittag eine Trauerandacht mit anschließender Begegnung statt. Außerdem ist am 2. Weihnachtstag nachmittags eine Andacht: “Weihnachtstrost” zu der alle Trauernden eingeladen sind.

Hier finden Sie die Ordnung und Gebührenordnung.

Trauerfeiern und Beisetzungen

 

Freitag, 20.05.; 15:00 Uhr; Requiem mit Beisetzung

 
Zurück