In direkter Nachbarschaft zur Antonius-Kirche im Stadtteil Voxtrup befindet sich seit 1935 der kirchengemeindeeigene Friedhof, auf dem verstorbene Mitglieder der Kirchengemeinde St. Joseph und verstorbene evangelische Mitchristen aus dem Stadtteil Voxtrup in Form von Erd- oder Urnenbestattungen beigesetzt werden.

Der Friedhof mit den gepflegten Grabstätten und Anlagen hat im Gemeindeleben als Ort der Besinnung, der Ruhe aber auch der Begegnungen generationsübergreifende Bedeutung.
Die Friedhofskapelle, mit den von Raphael Seitz gestalteten farbigen Fenstern, bildet einen würdigen Rahmen für Trauerfeiern. Das Gebäude wurde in mehreren Bauabschnitten von 1947 bis 1992 errichtet und mehrfach renoviert, zuletzt 2022.
Zu den besonderen Einrichtungen des Friedhofs zählen neben einem Kreuzweg, eine Grabstätte für Früh- und Totgeburten, die gemeinsam vom Marienhospital Osnabrück und dem Klinikum Osnabrück eingerichtet wurde und auf der regelmäßig Urnenbeisetzungen stattfinden.

Die Verwaltung des Friedhofs erfolgt durch ein Kuratorium. Vorsitzender des Kuratoriums ist Ansgar Niermann. Weitere Mitglieder sind Pfarrer Ulrich Müller, Ludger Flaspöhler, Manfred Haak und Reinhold Hengelbrock.

Die Geschäftsführung erfolgt durch Frau Maria Große-Schawe.

Friedhofsverwaltung:
Geschäftsführerin Maria Große-Schawe
Bauerschaft Hickingen 31
49086 Osnabrück

Telefon: 0541 389688
E-Mail: friedhof-st.antonius@osnanet.de

Friedhofsordnung (Stand Nov 2023)

Friedhofsgebührenordnung

22_06_Kommunikationsmaßnahmen_Friedhof_Voxtrup_210x205_12_Seiter_ly_15_RW.indd

Hoffnung auf das Leben
Umgang mit Tod und Bestattungen

Leitfaden Friedhof St. Antonius Voxtrup

Zurück