November 2018

Reitprojekt der „Mittelkinder“

„Heute gehe ich zum Reiten!“ Mit Begeisterung und Vorfreude trifft sich die 1. Reitgruppe der „Mittelkinder“ zur morgentlichen Abfahrt. Die Kinder erleben auf dem Hof Warner in Gesmold-Dratum ein tolles, erlebnisreiches Abenteuer. Bei der Pferdepflege, beim Füttern, beim Reiten im Zirkel oder bei einem Ausritt in den nahegelegenen Wald erfahren die Kinder viele Dinge rund um Pferde, Hunde und andere Tiere, die sich noch auf dem Hof befinden. Ganz besonders wertvoll sind die Erlebisse auf dem Pferderücken. „Auf dem Pferd ist es ganz warm“, „ das wackelt so da oben“ oder „ich bin hier ganz groß“. Die Körperwahrnehmung, das Selbstbewusstsein, die Rücksichtnahme und das Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten werden enorm gefördert.


 

„Schneeweißchen und Rosenrot“

Der Förderverein lädt die Familien der Kita St. Antonius am Sonntag, den 02.12.2018 zu einer Fahrt des Wintermärchens „Schneeweißchen und Rosenrot“ in den Städtischen Festsaal nach Melle ein. Viele Familien nutzen dieses tolle Angebot für einen unterhaltsamen Nachmittag mit einem vielversprechenden Programm.


 

Laterne basteln in der Kita

Die Tage werden langsam kürzer und ehe wir uns versehen, steht das Martinsfest vor der Tür. In der Woche vom 06.-07.11.2018 sind die Eltern mit ihren Kindern eingeladen, eine Laterne in der Kita zu gestalten. Sie haben die Möglichkeit, morgens oder auch an einem Nachmittag tätig zu werden. Falls Sie keine Zeit haben im Kindergarten zu basteln, können Sie selbstverständlich die Materialien mit nach Hause nehmen.
Zur Auswahl stehen 2 verschiedene Laternenmodelle. So stimmen wir uns auf die dunkle Zeit ein und bringen Licht in unsere Umgebung, wie auch der heilige Martin ein Licht war für die Menschen, die traurig, einsam, arm oder heimatlos waren.


 

Wortgottesfeier zu Erntedank

Gemeinsam feierten wir am Mittwoch, den 26.09.18 um 10.00 Uhr in der Halle mit Pfarrer Ulrich Müller einen Wortgottesdienst zur Erntedank.
Es ist die Zeit, in der das Getreide auf den Feldern zur Ernte gereift ist und das Obst und das Gemüse im Garten farbenprächtig zum Pflücken und verarbeiten lockt. Viele Menschen arbeiten Tag für Tag, damit wir genug zu essen haben. Auch wir haben im Kindergarten aus geernteten Äpfeln Apfelmus gekocht und Apfelgelee hergestellt.
Wir hatten allen Grund, Gott für die Ernte und die Schöpfung zu danken.