Aktuelles

„Komm, lass uns zusammen gehen!“
gemeinsame Spaziergänge in den Stadtteilen Voxtrup, Lüstringen

Der Seniorenbeirat möchte Osnabrücker Seniorinnen und Senioren zu mehr Bewegung anregen und sucht ehrenamtliche „Spaziergangs-Patinnen und -paten“

Menschen, die Freude am Laufen und am Kontakt mit anderen Menschen haben, die sich in ihrem Stadtteil auskennen und regelmäßig ca. eine Stunde Zeit zum gemeinsamen Gehen haben, können sich als Spaziergangspaten und Organisatoren für Spaziergänge in ihrem Stadtteil einbringen.

Dabei geht es nicht um sportliche Leistungen sondern um „Gehen in Muße“, mit Zeit zum Schauen und sich auszutauschen – eben Spazierengehen.
Für die einzelnen Stadtteilspaziergänge werden Begleiterteams zusammengestellt. Gestartet wird von einem festen Treffpunkt zu immer gleichen Zeiten, wöchentlich oder monatlich, je nach Zeitbudget der Spaziergangspaten.

„Bewegungsstadt“ Osnabrück – auch für die Generation 60Plus.

– Fit bleiben – frische Luft tanken – ins Gespräch kommen – Kontakte knüpfen.
Aktiv im Stadtteil – Mach mit!

Bei Interesse melden Sie sich bei:

Für Voxtrup:
Rebecca Witte
Voxtruper Brücke
Antoniusweg 9, 49086 Osnabrück
Tel.: 0541-33880135

Für Lüstringen:
Dirk Schnieber
Bunte Beratungsstelle
Mindener Str. 337, 49086 Osnabrück
Tel.: 0541-9383713

 


 

Die Bunte Beratungsstelle wird digitaler Kompass Standort!

 

– Internetlotsen gesucht –
Digital-Kompass Standorte sind lokale Anlaufstellen für ältere Menschen, um sich vor Ort bei allen Fragen rund um die Themen Internet, IT-Sicherheit und digitalen Angeboten beraten zu lassen. Betreut werden die Standorte von so genannten Internetlots*innen und von einer Medienpädagogin der kath. Erwachsenenbildung als zentraler Ansprechperson. Bundesweit werden 75 Digital-Kompass Standorte geschaffen. Osnabrück ist mit der Bunten Beratungsstelle, Mindener Str. 337 vorne mit dabei. Das Angebot kann von allen Bürgern von Osnabrück genutzt werden.

Was für ein Angebot kann es im digitalen Kompass geben?
Ältere Menschen entdecken zunehmend die digitale Welt. Seniorinnen und Senioren nutzen das Internet verstärkt, um Kontakte zu pflegen und ihre Mobilität zu verbessern.
Ziel des Projekts Digital-Kompass ist es, Seniorinnen und Senioren im täglichen Umgang mit dem Internet und digitalen Angeboten zu unterstützen. Diese Aufgabe übernehmen Internetlots*innen, die bereits gute Erfahrungen im täglichen Umgang mit dem Internet gemacht haben. Sie geben ihr Wissen dabei an andere Menschen weiter. Sie werden, sogenannte Internetlotsen. Später sollen sogenannte digitale Stammtische eingerichtet werden.

Wie wird man Internetlots*in?
Internetlots*innen sind engagierte Ehrenamtliche, die ältere Menschen ins Netz begleiten und an neue Technik heranführen. Durch sie wird eine vertrauensvolle (Lern-) Umgebung geschaffen, die wichtig ist, um digitale Wege auszuprobieren, Ängste abzubauen und einen sicheren Umgang zu erlernen.
Internetlots*innen werden selbst bestens im Umgang mit der Technik geschult und erhalten Zugriff auf unterstützende Technik, auf reichhaltige Materialien, Tipps und Tricks. Eine feste Ansprechpartnerin kümmert sich um die Fragen und Anliegen der Internetlotsen. Sie können sich einfach bei Jörg Lindemann, bei Dirk Schnieber oder bei Dagmar Teuber-Montico von der katholischen Erwachsenenbildung melden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:
Jörg Lindemann Tel.: 0541 / 60099070
Dirk Schnieber Tel.: 0541 / 93837-13  oder
Dagmar Teuber-Montico Tel.: 0541 / 3586871

 


Info-Plakat  Krabbelgruppe Lüstringen (PDF)