März 2018

Ab jetzt wird frisch gekocht!

Endlich ist es so weit: seit Anfang Februar kocht Yasemin Schulz täglich vor Ort ein frisches und gesundes Mittagessen für uns. Am ersten Tag haben wir sie mit allen Kindern in der Küche überrascht und „Viel Glück und viel Segen“ für ihren Start gesungen. Diese Gelegenheit nutzten wir auch, um ihr zur bestandenen Prüfung als Hauswirtschafterin zu gratulieren. Yasemin bat die Kinder, ihr Bescheid zu geben, wie es ihnen geschmeckt hat und so hat sie nun jeden Tag nach dem Mittagessen fachkundigen Besuch in der Küche und man hört: „Kann es diesen Reis morgen wieder geben?“ „Ich liebe deinen Schokopudding!“ oder „Kannst du meiner Mama bitte das Rezept geben?“ Und schon steigt die Vorfreude auf das nächste Mittagessen!

 

 

 

 

 

 

Wir sind die Puken

Wir sind eine Kitagruppe der Christophorus-Kita. Für alle, die die Puken noch nicht kennen, eine kurze Erklärung: Puken sind Hausgeister. Sie wohnen auf Dachböden und essen Gerstengrütze mit viel Butter. Die Puken sind Leichtgewichte und fliegen auf Taubentaxis. Sie laufen nicht, sondern springen und hüpfen. Die Puken sehen alle gleich aus, mit Knollnasen, Knopfaugen, Pukenzöpfen und Strumpfhosen. Die Puken können sich unsichtbar machen. Dafür brauchen sie den Unsichtbar-Mach-Spruch, wollen sie wieder sichtbar sein, den Sichtbar-Mach-Spruch. In letzter Zeit waren die Pukenkinder sehr kreativ und hatten ganz viele tolle Ideen. Sie haben sich zum Beispiel Kinofilme und Theaterstücke ausgedacht und diese dann vorgeführt. Die Theaterstücke hießen „Rotkäppchen“, „Die Räuber und die Polizei“ oder auch „Eine Familie kocht Fisch“. Dieses Stück handelte von einer Familie, die Fisch essen wollte. Gemeinsam haben sie den Fisch zubereitet und angebraten. Aber weil der Familie das Fisch braten zu lange dauerte, gingen sie in ihr Bett und vergaßen den Herd auszustellen. Doch zum Glück wachten sie noch rechtzeitig auf und konnten die Feuerwehr rufen, welche den Brand löschte. Die Kostüme und Materialien, wie Popcorntüten, Popcorn aus Papier und etwas zu trinken haben die Kinder selber gebastelt. Natürlich durften auch Eintrittskarten nicht fehlen. Alle Pukenkinder waren zu den Vorstellungen eingeladen und hatten viel Spaß. Für die Schauspieler gab es ganz viel Applaus!