Impressionen vom Frauenkarneval 2020 in St. Joseph

Mehr als 100 Frauen aus der ganzen Pfarrei feierten zusammen mit Mitgliedern des Pastoralteams ausgelassen und fröhlich Karneval.

Hier einige Eindrücke in Bildern von der stimmungsvollen Feier!

Bilderzyklus “Die Messe” mit Angelika Litzkendorf

SANCTUS

von Angelika Litzkendorf in St. Ansgar

Dank einer großzügigen Spende besitzt der Gemeindeteil St. Ansgar seit Ende letzten Jahres das Bild SANCTUS von der Georgsmarienhütter Künstlerin Angelika Litzkendorf. Es hängt im Foyer des Gemeindehauses und zieht den Blick der Besucher beim Betreten auf sich. Das dreiteilige Bild gehört zum Bilderzyklus „Die Messe“, zu dem auch noch die weiteren Bilder mit den Titeln „Humanus“, „Kyrie“, „Gloria“, „Credo“, „Benedictus“, „Agnus Dei“ und „Dona nobis Pacem I und II“ gehören. Zu den einzelnen Bildern hat die Künstlerin zusammen mit dem Theologen Patrik Scherrer erläuternde einstimmende Textimpulse formuliert.

Zum Bilderzyklus „Die Messe“ schreibt Frau Litzkendorf:
„Unser Glaube braucht für seine Lebendigkeit immer wieder die herausfordernde Auseinandersetzung mit dem Geheimnis des Glaubens. Dafür gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Eine davon ist die Begegnung mit ungewohnten Bildern. Bildern, die bestehende Sichtweisen in Frage stellen, bestätigen und hoffentlich auch erneuern und bereichern.“

Am Mittwoch, 11.03., um 20:00 Uhr laden wir die ganze Pfarrei St. Joseph und alle Interessierten ganz herzlich zu einem Abend mit der Künstlerin Frau Litzkendorf ins Gemeindehaus St. Ansgar ein. Wir möchten die Bilder durch die Textimpulse mit musikalischer Begleitung erfahrbar machen und uns in geselliger Runde bei kleinem Imbiss und Getränken austauschen.

Der Ortsausschuss St. Ansgar

 

Weitere Infos finden Sie hier:

Nacht für Gott

Die Fastenzeit lädt besonders auch zum Beten ein. Papst Franziskus möchte dies mit einer weltweiten Gebetsaktion vom 20. bis zum 21. März 2020 besonders ins Bewusstsein bringen, wie er in seiner Botschaft zur Fastenzeit schreibt: “Das gemeinsame Gebet sei das erste, was wir tun können, um nicht in die „Spirale des Schreckens und der Machtlosigkeit“ angesichts so vieler schlimmer Nachrichten und Bilder zu geraten.” 
Wir folgen gerne dem Aufruf des Papstes und laden deshalb zu einem 12stündigen Gebet in den Osnabrücker Dom ein.

Diese „Nacht für Gott“ beginnt am Freitag, den 20. März 2020 um 20:00 Uhr im Osnabrücker Dom mit einem Eröffnungsgottesdienst.

Näheres finden Sie hier:

Kreuztracht in Lage

Kreuztracht in Lage

Ein ganz besonderer Ort für unser Bistum befindet sich in Lage in der Gemeinde Rieste. Dort befand sich eine uralte Malteserniederlassung aus dem 14. Jahrhundert. In der Kirche wird ein altes schweres Kreuz aufgewahrt, das von Gläubigen um die Kirche getragen wird. Seit vielen Jahrzehnten ist diese Frömmigkeitsform in unseren Gemeinden lebendig. Gemeinden, Gemeinschaften, Nachbarschaften, Gruppen und Vereine fahren nach Lage und tragen in ihren je eigenen Anliegen das Kreuz um die Kirche. Auch wir in unserer Pfarrei laden dazu ein! Wenn wir Gemeinde bilden wollen – über unsere fünf Gemeindeteile hinaus – dann können wir das auf ganz unterschiedliche Weise tun: eine Form ist sicher, miteinander auf Fahrt zu gehen und an diesem Ort gemeinsam zu beten, zu singen, unsere Anliegen abzulegen und natürlich auch Gemeinschaft zu erfahren.

Halten Sie sich also gern den Termin frei: Palmsonntag, 05.04.2020. Wir setzen einen Bus ein und die Teilnahme ist kostenlos – das Kaffeetrinken bezahlt dann jeder selber.

Folgender Ablauf und Haltestellen:

14.00 Uhr Lüstringen Kirche

14.10 Uhr Voxtrup Kirche

14.15 Uhr Bushaltestelle Kolumbariumskirche

14.20 Uhr Bushaltestelle „Am Riedenbach“

14.25 Uhr Bushaltestelle „Nahne“ stadtauswärts.

Nach der Ankunft in Lage besteht die Möglichkeit zum Kaffeetrinken – um 16.00 Uhr ist die Andacht in der Kirche und Kreuztragen. Anschließend fährt der Bus wieder nach Osnabrück, so dass man gegen 18.00 Uhr wieder daheim sein kann. Wer einen Platz im Bus sicher haben möchte, möge sich bitte im Pfarrbüro Ihres Gemeindeteiles bis zum 01.04.2020 anmelden.

Ganz herzliche Einladung – wir freuen uns auf diesen besonderen Beginn der Heiligen Woche.

Weitere Informationen bei Pfarrer Müller, Tel. 5005114 oder

Diakon Niermann, Tel. 5005115

Ehrensache – Der Katholikenrat informiert

 

 

Hier finden Sie das 2. Mitteilungsblatt desKatholikenrates

 

 

Freiwilliger Gemeindebeitrag

Auch in diesem Jahr bittet der Kirchenvorstand St. Joseph wieder um einen freiwilligen Gemeindebeitrag für die vielfältigen Aufgaben in unserer Kirchengemeinde. Die Briefe hierzu werden im November an alle Haushalte verteilt. Dieser Gemeindebeitrag stellt eine wesentliche Finanzquelle zur Deckung der Ausgaben unserer Kirchengemeinde dar. Ein Teil der Ausgaben dient der Unterhaltung unserer Gebäude wie Kirchen, Pfarr- und Jugendheime, der andere Teil wird verwendet für pastorale Aufgaben wie Kirchenmusik, Erstkommunion- und Firmvorbereitung, Kinder-, Messdiener- und Jugendarbeit. Der freiwillige Gemeindebeitrag ist eine Spende, die zu 100 Prozent in unserer Pfarrei verbleibt. Bei Zahlungen bis zu 100 Euro gilt der Überweisungsauftrag als Spendenbeleg für das Finanzamt. Darüber hinaus stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Wenn Sie mögen, unterstützen Sie uns gerne mit einer Einzahlung auf das Konto der

Sparkasse Osnabrück, Kontoinhaber St. Joseph

DE20 2655 0105 0000 5001 57

BIC NOLADE 22 XXX

Ganz herzlich danken wir für Ihre Spendenbereitschaft und Mithilfe bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben unserer Gemeinde.

Der Kirchenvorstand St. Joseph

Diese Projekte unterstützen Sie:

 

 

Zum Papstschreiben an die Katholiken in Deutschland

Papst Franziskus hat einen Brief an das “pilgernde Volk Gottes in Deutschland” geschrieben. In einer gemeinsamen Stellungnahme begrüßen Bischof Franz-Josef Bode und Katharina Abeln, Katholikenratsvorsitzende des Bistums Osnabrück, das Schreiben als “Ermutigung für unseren synodalen Weg in der katholischen Kirche in Deutschland und auch für den Weg unseres Bistums”.
Weiter heißt es in der Stellungnahme: Dieses Schreiben “fordert uns aber auch heraus, den großen Horizont der Evangelisierung und des Lebens mit der ganzen Kirche nicht aus den Augen zu verlieren. So muss unser Weg des Dialoges für alle Ebenen der Kirche offen sein und uns nicht auf die Ebene in unserem Land oder Bistum beschränken. Das ist Anstrengung und Chance zugleich: Die Chance eines nachhaltigen Weges der Erneuerung, der für möglichst viele wieder Ermutigung zu Vertrauen und Glauben sein kann. Die Chance aber auch, mutig die drängenden Fragen unserer Gemeinden zur Sprache zu bringen, gemeinsam um Antworten zu ringen und neue Schritte zu wagen. […] Der Brief des Papstes öffnet uns den Horizont für den ‚synodalen Weg‘ und fordert uns zu freimütigem Dialog heraus!”

 

 Brief von Papst Franziskus an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland 29.06.2019

Stellungnahme von Bischof Bode und Katharina Abeln zum Papstbrief an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland

Holzengel aus Kirchenbänken

Aus dem Holz der nach dem Kirchenumbau in St. Ansgar nicht mehr benötigten Kirchenbänke werden Engel angefertigt und zum Kauf angeboten. Die Engel gibt es in drei verschiedenen Größen: 19,7 cm für 15,00 €, 22 cm für 18,00 € und 28 cm für 22,00 €.

Der Erlös dient dem Abbau der Schulden des Kirchenumbaus. Muster stehen zur Ansicht im Foyer des Gemeindehauses St. Ansgar. Bestellungen sind nach dem Sonntagsgottesdienst und im Pfarrbüro St. Ansgar möglich.

Ortsausschuss St. Ansgar

 

 

Ihre Spende für den “Rundblick”

Mit der aktuellen Februar-Ausgabe existiert unsere gemeinsame Gemeindezeitung „Rundblick“ nun genau ein Jahr. Also eine erste Jubiläums-Ausgabe, wenn man so will, und wir freuen uns, dass wir in dieser Form miteinander in der Gemeinde verbunden sind.

In den letzten Ausgaben haben wir Sie bereits über die inhaltlichen, strukturellen und auch wirtschaftlichen Entwicklungen unseres „Rundblicks“ informiert. Wir sind froh, dass wir diese Gemeindezeitung in dieser Form auch in den nächsten Monaten herausgeben können, denn wir erleben an vielen Stellen, dass sie ein wichtiges verbindendes Element ist und einen hohen Stellenwert im Gemeindeleben genießt.

(mehr …)

Ein besonderer Tag in St. Joseph

Bei wunderbarem Frühlingswetter konnten die Gemeindemitglieder aus der gesamten Pfarrei St. Joseph zusammen mit vielen Gästen aus Nah und Fern am 06. Mai ihren neuen Pfarrer Ulrich Müller und Pastor Daniel Brinker begrüßen und herzlich willkommen heißen.

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der bis auf den allerletzten Platz gefüllten Pfarrkirche gab es beim anschließenden Empfang und dem geselligen Beisammensein auf dem Kirchplatz Gelegenheit, Pfarrer Müller und Pastor Brinker auch ganz persönlich zu begrüßen und kennenzulernen.

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihm und allen Mitgliedern des Pastoralteams hier in St. Joseph und wünschen ihnen für ihr Wirken hier bei uns alles Gute und Gottes Segen.

Iris Lange-Wewer

Fotos: Hermann Hüdepohl