Ehrensache – Der Katholikenrat informiert

 

 

Hier finden Sie das 2. Mitteilungsblatt desKatholikenrates

 

 

Freiwilliger Gemeindebeitrag

Auch in diesem Jahr bittet der Kirchenvorstand St. Joseph wieder um einen freiwilligen Gemeindebeitrag für die vielfältigen Aufgaben in unserer Kirchengemeinde. Die Briefe hierzu werden im November an alle Haushalte verteilt. Dieser Gemeindebeitrag stellt eine wesentliche Finanzquelle zur Deckung der Ausgaben unserer Kirchengemeinde dar. Ein Teil der Ausgaben dient der Unterhaltung unserer Gebäude wie Kirchen, Pfarr- und Jugendheime, der andere Teil wird verwendet für pastorale Aufgaben wie Kirchenmusik, Erstkommunion- und Firmvorbereitung, Kinder-, Messdiener- und Jugendarbeit. Der freiwillige Gemeindebeitrag ist eine Spende, die zu 100 Prozent in unserer Pfarrei verbleibt. Bei Zahlungen bis zu 100 Euro gilt der Überweisungsauftrag als Spendenbeleg für das Finanzamt. Darüber hinaus stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Wenn Sie mögen, unterstützen Sie uns gerne mit einer Einzahlung auf das Konto der

Sparkasse Osnabrück, Kontoinhaber St. Joseph

DE20 2655 0105 0000 5001 57

BIC NOLADE 22 XXX

Ganz herzlich danken wir für Ihre Spendenbereitschaft und Mithilfe bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben unserer Gemeinde.

Der Kirchenvorstand St. Joseph

Diese Projekte unterstützen Sie:

 

 

Kirchensilvester

In diesem Jahr wollen wir am Ende des Kirchenjahres, am Freitag nach dem Christkönigssonntag, am 29.11.2019, unser “Kirchensilvester” feiern. Mit dem Pfarrgemeinderat und dem Kirchenvorstand treffen wir uns an diesem Abend zu einer gemeinsamen Sitzung im Gemeindeteil  St. Ansgar um 19.00 Uhr, in der wir gemeinsame Themen besprechen und miteinander Mahl halten werden.

Dieser Abend endet mit der feierlichen Komplet um 22.00 Uhr in der Ansgarkirche, zu der auch die ganze Gemeinde herzlich eingeladen ist.

Zum Papstschreiben an die Katholiken in Deutschland

Papst Franziskus hat einen Brief an das “pilgernde Volk Gottes in Deutschland” geschrieben. In einer gemeinsamen Stellungnahme begrüßen Bischof Franz-Josef Bode und Katharina Abeln, Katholikenratsvorsitzende des Bistums Osnabrück, das Schreiben als “Ermutigung für unseren synodalen Weg in der katholischen Kirche in Deutschland und auch für den Weg unseres Bistums”.
Weiter heißt es in der Stellungnahme: Dieses Schreiben “fordert uns aber auch heraus, den großen Horizont der Evangelisierung und des Lebens mit der ganzen Kirche nicht aus den Augen zu verlieren. So muss unser Weg des Dialoges für alle Ebenen der Kirche offen sein und uns nicht auf die Ebene in unserem Land oder Bistum beschränken. Das ist Anstrengung und Chance zugleich: Die Chance eines nachhaltigen Weges der Erneuerung, der für möglichst viele wieder Ermutigung zu Vertrauen und Glauben sein kann. Die Chance aber auch, mutig die drängenden Fragen unserer Gemeinden zur Sprache zu bringen, gemeinsam um Antworten zu ringen und neue Schritte zu wagen. […] Der Brief des Papstes öffnet uns den Horizont für den ‚synodalen Weg‘ und fordert uns zu freimütigem Dialog heraus!”

 

 Brief von Papst Franziskus an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland 29.06.2019

Stellungnahme von Bischof Bode und Katharina Abeln zum Papstbrief an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland

Holzengel aus Kirchenbänken

Aus dem Holz der nach dem Kirchenumbau in St. Ansgar nicht mehr benötigten Kirchenbänke werden Engel angefertigt und zum Kauf angeboten. Die Engel gibt es in drei verschiedenen Größen: 19,7 cm für 15,00 €, 22 cm für 18,00 € und 28 cm für 22,00 €.

Der Erlös dient dem Abbau der Schulden des Kirchenumbaus. Muster stehen zur Ansicht im Foyer des Gemeindehauses St. Ansgar. Bestellungen sind nach dem Sonntagsgottesdienst und im Pfarrbüro St. Ansgar möglich.

Ortsausschuss St. Ansgar

 

 

Aktuelles zur neuen Kita in Lüstringen

In der unten angehängten pdf Datei finden Sie weitere Erläuterungen zur Auslobung und zum Ergebnis des Preisgerichts und auch die prämierten Entwürfe.

Ihre Spende für den “Rundblick”

Mit der aktuellen Februar-Ausgabe existiert unsere gemeinsame Gemeindezeitung „Rundblick“ nun genau ein Jahr. Also eine erste Jubiläums-Ausgabe, wenn man so will, und wir freuen uns, dass wir in dieser Form miteinander in der Gemeinde verbunden sind.

In den letzten Ausgaben haben wir Sie bereits über die inhaltlichen, strukturellen und auch wirtschaftlichen Entwicklungen unseres „Rundblicks“ informiert. Wir sind froh, dass wir diese Gemeindezeitung in dieser Form auch in den nächsten Monaten herausgeben können, denn wir erleben an vielen Stellen, dass sie ein wichtiges verbindendes Element ist und einen hohen Stellenwert im Gemeindeleben genießt.

(mehr …)

Jahresplan 2019 der Pfarrei St. Joseph

Jahresplanung 2019

Ein besonderer Tag in St. Joseph

Bei wunderbarem Frühlingswetter konnten die Gemeindemitglieder aus der gesamten Pfarrei St. Joseph zusammen mit vielen Gästen aus Nah und Fern am 06. Mai ihren neuen Pfarrer Ulrich Müller und Pastor Daniel Brinker begrüßen und herzlich willkommen heißen.

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der bis auf den allerletzten Platz gefüllten Pfarrkirche gab es beim anschließenden Empfang und dem geselligen Beisammensein auf dem Kirchplatz Gelegenheit, Pfarrer Müller und Pastor Brinker auch ganz persönlich zu begrüßen und kennenzulernen.

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit ihm und allen Mitgliedern des Pastoralteams hier in St. Joseph und wünschen ihnen für ihr Wirken hier bei uns alles Gute und Gottes Segen.

Iris Lange-Wewer

Fotos: Hermann Hüdepohl

 

 

Informationen zum Umbau der St. Ansgarkirche

Liebe Gemeinde,

Der Umbau der St. Ansgar Kirche ist nun abgeschlossen. Um den Eigenanteil für den Umbau der St. Ansgar Kirche finanzieren zu Können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen und freuen uns über eine Spende auf das folgende Konto

Pfarrei St. Joseph

IBAN: DE 71 2655 0105 0000 9407 83

Verwendungszweck: Spende Umbau St. Ansgarkirche

Der Bauausschuss


Hier ein kleines Gedicht über den Umbau der St. Ansgar Kirche.

Ein gelungener Umbau unsere St.-Ansgar-Kirche

Von guten Kräften gesteuert

wurde unsere Kirche erneuert

man kann die Menschen nur loben

die diesen Umbau gewoben

der obere Teil ist Gott geweiht

der untere ist für Publikum bereit

 

Sonntag 09:30 bimmelt Glocke

aufstehen und frohlocke

Lesung Evangelium sowie Predigt

werden gottgefällig erledigt

auf Jesu Wunsch und Handlung

erfolgt die Wandlung

 

Welch ein Geschenk ist die Kommunion

vereint mit Gottes Sohn

erwarten wir einst unseren Lohn

ein Platz vor Gottes Thron

nach Schlusslied und Segen

dürfen wir uns wieder bewegen

von Weihwasser befeuchtet

vom Heiligen Geist erleuchtet

 

erwarten uns Tisch und Stühle

für die weltlichen Gefühle

Ehrenamtliche halten aufrecht den Betrieb

dafür haben wir sie ganz ganz lieb

Kaffee, Tee, Kakao, Bier sind im Angebot

Kleingebäck gibt`s statt Brot

für Gespräche, gute Laune muss man selber sorgen

mein Gott, ist das ein schöner Sonntagmorgen.

von Hans Gerd Möllenkamp

Grünkohessen 2019 im Gemeindehaus St. Ansgar

Weihbischof Theodor Kettmann wurde zum diesjährigen Grünkohlkönig der St. Ansgar Gemeinde gewählt. Unmittelbar im Anschluss ernannte er seine Schwester Agnes zur Grünkohlkönigin. In einer spontanen Inthronisationsrede erinnerte Kettmann an frühere Auszeichnungen. Auch sei das Grünkohlessen in St. Ansgar der Osnabrücker Mahlzeit weit voraus: Wir feiern nämlichschon längst mit vielen Frauen, so Kettmann.
80 Gäste feierten das erste Grünkohlessen im neuen Gemeindehaus und hatten sehr viel Spaß.