Anstehende Termine im Kolumbarium:

Mittwoch 27.10. 14:00 Requiem mit Beisetzung
Dienstag 02.11. 18:00 Eucharistiefeier (mit Totengedenken) Allerseelen Plakat 2021

Erweiterung Kolumbariumskirche

Die Dachdecker konnten ihre Arbeit nach Plan durchführen, das extensive Gründach wurde Anfang Oktober aufgebracht, die Pflanzen eingesät. Im Frühjahr findet eine Kontrolle zum Anwachsen der Bepflanzung statt, ggf. wird nachgesät. Das Lichtauge wird erst einmal abgeklebt, damit die Innenarbeiten trocken weitergehen.

Nun können die Maler mit den Putzarbeiten an der Decke und im oberen Wandabschnitt beginnen, damit das Gerüst im Innenbereich abgebaut werden kann. Im Anschluss erfolgt das Mauern der Urnenwände.

Wir hoffen, dass die Glasfassade vor Wintereinbruch kommt. Aber nichts ist sicher….

 

 

 

 

Sanierung des Pfarrheims / Bau einer Krippe

Das Pfarrheim wird leerer, die letzten Tische und Polsterstühle konnten wir trocken unterstellen, da Blechart in Voxtrup uns glücklicherweise einen Teil ihrer Räume zur Verfügung stellt. Wie so oft half Fa. Beinlich mit Bulli und Anhänger aus, so dass eine Fahrt genügte. Vielen Dank dafür!

Gas, Wasser und Strom sind bis Mitte Oktober in den neuen Technikraum verlegt, die Abrissarbeiten des Mieterhauses beginnen und sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Die Kinder in der Kita erleben Einiges.

 

 

 

 

 

 

Sanierung des Pfarrheims der Hl. Familie

 

 

Bei den vielen Baustellen wurde in der letzten Zeit weniger über die Maßnahme „Pfarrheim Hl. Familie“ gesprochen. Diese Baumaßnahme ist eng mit der nun fast abgeschlossenen Renovierung der Kita und dem geplanten Krippenneubau verzahnt.

Fleißige Helfer haben bereits das Inventar in Kisten verpackt, die in einigen privaten Gemeindehaushalten Unterschlupf bis zur Wiederverwendung finden.  Das Mobiliar muss noch eingelagert werden, einiges durften wir bereits im Keller der Kita Christophorus unterstellen. Vielen Dank dafür.

Anfang Oktober soll das Mieterhaus abgerissen werden, der neue Technikraum im Pfarrheim (Hälfte des ehem. Jugendraum) mit Heizung, Elektro und EDV Installation in Betrieb gehen.

Auch hier bleibt es spannend………

 

 

 

Erweiterung der Kolumbariumskirche

 

Wieder ein Stück voran.

Aktuell warten wir auf den Dachdecker, der zeitgleich mit dem Maler Arbeiten ausführen kann. Im Innenraum bleibt die Empore noch stehen, damit die Decke und die oberen Wandabschnitte verputzt werden können. Mittlerweile konnte der Fassadenbauer für die Fensterfronten und das Oberlicht Aufmaß nehmen. Wie die Außenfassade sind auch die geschwungenen Fensterfronten eine Herausforderung für den Hersteller.

Es bleibt weiter spannend……..

 

Baustellenkarussell am 05. September

Letztens fand das Baustellenkarussell in der Hl. Familie statt. Es konnte die Baustelle und die sanierte Kindertagesstätte besichtigt werden. Nach dem Dämmerschoppen am Samstag, ging es am Sonntag nach dem Wortgottesdienst nochmal richtig rund.

Es wurden selbstgezogene Blumen und selbstgemachte Marmelade verkauft und von den Gruppenleitern wurden Spiele für die Kinder angeboten. Wie um diese Jahreszeit üblich, eigentlich wäre es das Wochenende des Gemeindefestes, gab es natürlich frische Bratwurst und Kartoffelpuffer.

Allen, die sich von uns haben verwöhnen lassen, ein herzliches Dankeschön! Es konnte durch Eure und Ihre Unterstützung ca. 600€ für die Baumaßnahmen gesammelt werden.

Und es hat richtig Spaß gemacht!

 

Erweiterung der Kolumbariumskirche

Schon das Erstellen der Betonwände in ihrer runden Form war eine Herausforderung für den Rohbauer. Doch bei der Decke, die am 03.08.21 gegossen wurde, konnten wir die immer noch intensive Handarbeit bewundern. Wir laufen bei der Besichtigung durch ein Labyrinth von unzähligen Ständern und Stützen, erkennen nun die Ausmaße des geplanten Lichtauges. Die Rohbauarbeiten können bald abgeschlossen werden. Erst nach Abbau der Verschalung nimmt der Fassadenbauer genaues Aufmaß für die Verglasung des Gangbereiches. Im Innenbereich geht es dann schon mit dem Mauern der Wände weiter.
Am 05.08.21 feierten wir ein spontanes kleines Richtfest, mit einem bunten Kranz, der insbesondere das Werk und die Leistung der Arbeiter und des Architekten hervorheben soll soll.
Es bleibt spannend…..

Wir sind bei der Deckenkonstruktion angekommen

Weiter geht`s

Die Form und Größe des Gebäudes lässt sich nach Fertigstellung der Sohle nun gut nachvollziehen.

Der Kran steht, und die Verschalung für die Betonwände wird gesetzt. Diese sollen in Teilabschnitten gegossen werden.

Für den Laien geht alles recht schnell voran, denn ich sehe täglich Neues an der Baustelle, jedoch sind wir bereits heute, wegen des Wintereinbruchs im Februar und den Arbeiten der SWO, leider nicht mehr im vorgegebenen Zeitplan.

Gedanken machen wir uns schon um die Bepflanzung der Nebenflächen, sei es in Richtung der direkten Nachbarn oder der Kita, die bereits ihre Wünsche angesprochen hat.

In einer Woche tut sich viel….