Arbeiten für die Kindertagesstätte beginnen

Lüstringen – nun geht es endlich los. Am 11.1.21 begannen die Stadtwerke Osnabrück mit Ihren Arbeiten. Der erste notwendige Schritt vor dem Abriss des alten Niemann´schen Gebäudes ist, den Transformator aus den Kellerräumen des Gebäudes zu ersetzen. Hierzu wurden bereits im Vorfeld ein Transformatorhäuschen auf der neuen 400qm großen Gemeindefläche neben der Kirche Maria Hilfe der Christen aufgestellt. In den nächsten zwei Wochen, sollen die Arbeiten voranschreiten und die Vernetzung des Transformators für diesen Stadtteil erfolgen. Erst dann wird im zweiten Schritt das Gebäude Mindener Str. 337 abgerissen werden können. Dieser Abriss muss zum jetzigen Zeitpunkt erfolgen, um auch den Belangen des Naturschutzes gerecht zu werden. Später im Frühjahr würden die Brüter bereits Ihre Nester bezogen haben. Aber auch so werden ausgleichende Maßnahmen getroffen, und durch Nistkästen für Fledermäuse Ausgleichsquartiere geschaffen.

Zum gegenwärtigem Zeitpunkt wird zunächst die Abrissfläche eingezäunt, damit im weiteren Verlauf keiner in die Baugrube stürzt, da das Gebäude aktuell unterkellert ist. Diese Fläche wird entsprechend aufgefüllt und wird dann wahrscheinlich eine kurze Zeit stillstehen. Mit der Erteilung der Baugenehmigung werden dann im Frühjahr/Sommer die Bauarbeiten zum neuen Kindergarten im Herzen Lüstringens beginnen. Dann ist es auch vorgesehen, das Palästinahaus aus dem jetzigen Bibelgarten auf die andere Gebäudeseite des Pfarrheimes (Arche) zu versetzten.

Aktuell kommt es durch die Bauarbeiten zu gewissen Behinderungen. Der Durchgang vom Stadtweg zur Mindener Straße ist aktuell für die nächsten Wochen gesperrt, ebenso der Parkplatz vor der Arche.

Der Bauverkehr wird über den Stadtweg erfolgen. Dafür wird auch die Zufahrt entsprechend hergerichtet werden.

Für den Kirchenvorstand,
Michael Winkler.